Mirjana Maria Eberl
M.Sc. Parodontologie und Implantattherapie
M.D.Sc. Master of Dental Science
Craniomandibuläre und muskuloskeletale Medizin

Impressum  |  Datenschutz

Corona Neu:

 

Liebe Patienten,

Wir nehmen unseren Sicherstellungsauftrag zur zahnmedizinischen Versorgung ernst. Wir sind auch in Corona-Zeiten jederzeit für Sie da.

 

Hier Auszügen der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Bayerns und der Landeszahnärztekammer Bayerns vom 29.10.2020:

 

"Aufrechterhaltung der zahnmedizinischen Versorgung ab 2. November 2020

 

"Liebe Kolleginnen und Kollegen, 

 

 

...Wir wissen heute mehr über das Virus und seine Verbreitung als im Frühjahr 2020. Und wir können feststellen: Die Schutz und Hygienemaßnahmen in unseren Praxen haben sich bewährt. Bis heute ist kein einziger Fall einer Infektion in einer bayerischen Zahnarztpraxis bekannt - weder bei Zahnärzten und deren Personal, noch bei Patienten..."

 

"Die Beschlüsse der Bundesregierung und der Ministerpräsidenten sehen keinerlei Einschränkung für die ärztliche oder zahnärztliche Behandlung vor..."

 

 "Neue Studien belegen, das das lange Tragen von Mundschutzmasken negative Auswirkungen auf die Mundgesundheit haben kann. Dadurch kann das Wachstum von Bakterien im Mund beschleunigt werden. Eine geringere Flüssigkeitszufuhr hat zudem gerade bei älteren Patienten eine Auswirkung auf den Speichelfluss und damit auf die Mundflora. Um so wichtiger ist es, dass die Vorsorgeuntersuchungen beim Zahnarzt trotz der Pandemie regelmäßig durchgeführt werden. das gilt auch für die Erkennung und Behandlung von Zahnfleischbehandlungen. Denn Parodontitis begünstigt nachweislich die Entstehung von Infektionserkrankungen, zu denen auch Covid-19 zählt...."

 

Aktuelle Studienergebnisse über COVID-19 und Parodontitis, bzw. blutendem oder geschwollenem Zahnfleisch (Februar 2021):

 

 

Covid-19-Patienten mit Parodontitis haben ein 3,5-mal höheres Risiko für die Aufnahme von Intensivstationen und mussten 4,5-mal häufiger mit einem Beatmungsgerät beatmet werden. Die Todesrate war 9 x häufiger, als bei Patienten ohne Parodontitis.  Ebenso waren Biomarker, die mit Entzündungen verbunden werden bei Covid-19-Patienten mit Parodontitis erhöht. Die Studie unterstreicht die Bedeutung der Zahnfleischgesundheit für die Prävention und möglicherweise sogar das Management von Covid-19-Erkrankungen.

 

 

 

Das tun wir für Ihren Schutz:

 

Die Hygiene wird bei uns schon immer großgeschrieben. Sie entsprechen den Empfehlungen des Robert-Koch-Institutes.

 

Zusätzlich werden die Türklinken ständig desinfiziert. Sie können bei uns gleich Ihre Hände desinfizieren und im Behandlungsraum Ihren Mund mit einer desinfizierenden  Lösung spülen, um Keime im Mund-Rachenraum zu vermindern. Alle Räume werden sehr gut gelüftet. 

Aufgrund der Corona-Krise setzten wir auf ein exaktes Terminmanagement. Es befindet sich nie mehr als eine Person im Wartebereich.

 

Um das zu gewährleisten, bitten wir Sie vor Eintritt in die Praxis einen telefonischen Termin mit uns zu vereinbaren.

 

Dazu müssen ALLE vier der folgenden Fragen mit „Nein“ beantwortet werden: 

      1.      Sie Symptome einer Erkältung? (Husten, Müdigkeit, Halsschmerzen, etc.)                 Ja/Nein 

      2.       Haben Sie eine erhöhte Körpertemperatur/Fieber?                                                    Ja/Nein                                                                         3.      Hatten Sie in den letzten 14 Tagen Kontakt zu Menschen, bei denen  ein Verdacht auf eine SARS Covid-19-Erkrankung vorliegt oder bestätigt wurde?                                                                                                                  Ja/Nein

 

 

Liebe Patienten: Wenn Sie eine der oberen Fragen mit Ja beantwortet haben, oder den Verdacht haben, mit dem neuen Coronavirus infiziert zu sein: Bitte Praxis nicht betreten! Aus Mangel an spezieller Schutzausrüstung können wir Sie nicht behandeln. Wir können Ihnen jedoch Schwerpunktpraxen für Covid-Erkrannkte nennen. Um das Infektionsrisiko für andere Patienten gering zu halten, bitten wir Sie, von zuhause aus umgehend telefonische Rücksprache mit uns zu halten und/oder Kontakt aufzunehmen mit:

 

Gesundheitsamt Tel.:  116117

 

Wir danken Ihnen für Ihre Mitarbeit und sind auch in Corona-Zeiten für Sie da.

Ihr Praxisteam der Zahnarztpraxis Eichenau Eberl

Matrix themes

Matrix themes

Close